Je reiner das Papier zurück in die Papierindustrie geführt werden kann, umso wertvoller wird es. Das heißt, je mehr Primärfasern durch Sekundärrohstoffe aus Altpapier ersetzt werden, desto günstiger ist es für die Papierindustrie, da weniger Wasser, Energie und Rohstoffe eingesetzt werden müssen.

ALTPAPIER - EIN WERTVOLLER ROHSTOFF.

Um einen hohen Reinheitsgrad des Papiers zu erreichen, muss eine hohe Zuverlässigkeit und Produktivität in der Sortierung gewährleistet sein.

Dabei geht es um die Abtrennung von papierfremden Bestandteilen wie

  • Metallen
  • Kordel
  • Glas
  • Textilien
  • Sand
  • Kunststoffen etc. 

sowie die Bildung von definierten Papiersorten.

DAS VERFAHREN.

Die Sortierung kann manuell oder teilautomatisiert erfolgen. Mittels einzelner Verfahrensstufen wird das Sammelgemisch Papier in verschiedene Fraktionen sortiert. Die Deinking-Ware, Pappe und Mischpapiere werden über einen Schubboden der einzelnen Sortiereinheit zugeführt bzw. dosiert. Über Siebe erfolgt die Sortierung in grob und fein, modernste visuelle Erkennungssysteme klassifizieren die Ware bevor sie im letzten Schritt eine manuelle Produktkontrolle passiert. Auf diesem Wege werden hochwertige Altpapierqualitäten erzeugt.

DIE WEITERVERARBEITUNG.

Die einzelnen Papierqualitäten können lose verladen oder zur besseren Transportfähigkeit in Ballen gepresst werden. Zur Optimierung der Arbeitsbedingungen für das Personal finden modernste, leistungsfähige Absaug- und Entstaubungsanlagen Einsatz in den Anlagen. Darüber hinaus bietet die Sutco RecyclingTechnik Aktenvernichtungsanlagen an. Das zu vernichtende Papier wird in unseren Anlagen so verarbeitet, dass wir die Datensicherheit unserer Kunden gewährleisten. Die Akten bzw. Papiere werden über einen mehrstufigen Bearbeitungsprozess so verarbeitet, dass unterschiedliche Materialien entstehen, die in die Papierindustrie zurückgeführt werden können.