Unter dem Begriff Siedlungsabfälle werden die Abfallarten Hausmüll, hausmüllähnliche Gewerbeabfälle, Sperrmüll, Straßenkehricht, Marktabfälle, kompostierbare Abfälle aus der Biotonne, Garten- und Parkabfälle, sowie Abfälle aus der Getrenntsammlung von Papier, Pappe, Karton, Glas, Kunststoffe, Holz und Elektronikteile erfasst.

Hausmüll ist Abfall, der gemischt und unsortiert gesammelt wird.

Jährlich entstehen pro Kopf eine Menge von ungefähr 250 kg Hausmüll in den Haushalten in Europa.

Im Hausmüll findet man überwiegend Materialien wie:

  • Organische Abfälle (Garten- und Küchenabfälle)
  • Papier/Pappe
  • mineralische Stoffe
  • Kunststoffe
  • Textilien
  • Glas
  • Metalle
  • Leder
  • Holz
  • Gummi und weitere.

Sutco-Hausmüllsortier- bzw. Aufbereitungsanlagen werden gemäß der Kundenbedürfnisse konzipiert.

INDIVIDUELLE KONZEPTE.

Anhand von Durchsatzleistung, Müllzusammensetzung und Zielsetzung des Kunden erstellt die Sutco ein passendes Konzept: Anlagen mit überwiegend manuellen Lösungen, die erweiterbar sind bis hin zu vollautomatischen Systemen. Durch die hervorragende Sortiertechnik gewinnen die Sutco-Anlagen eine hohe Ausbeute an Wertstofffraktionen aus Hausmüll. Das Material wird mittels Siebtrommeln, Magnettechnik, Ballistikseparatoren und Nah-Infrarottechnik (NIR) und/oder manueller Sortierung in verschiedene Fraktionen sortiert.

ERSATZBRENNSTOFF UND BIOGAS-ERZEUGUNG.

Die aussortierten Wertstoffe (Metalle, Kartonagen, Kunststoffe etc.) gehen in die Weiterverwertung oder werden umgewandelt als Ersatzbrennstoff, der über einen Schredder in eine vermarktungsfähige Fraktion verarbeitet wird. Die organische Fraktion, die vorher abgesiebt wurde, wird durch weitere Behandlungsprozesse mit dem Sutco-Kompostierungsverfahren behandelt. Das Material kann als Deponieabdeckung aufbereitet oder getrocknet als Ersatzbrennstoff eingesetzt werden. Darüber hinaus kann zusammen mit unseren Partnern das Material auch in neue Energien umgewandelt werden. Durch Biomethanisation wird Biogas gewonnen, das mittels eines Heizblockkraftwerkes in Strom umgewandelt wird.