Das speziell zur luftunterstützten Abtrennung von flächig-leichten und schweren Materialien entwickelte Aggregat wird in der EBS Erzeugung eingesetzt - auch bei der DSD Sortierung und Hausmüllsortierung. Durchsätze (materialabhängig) bis zu 20 t/h sind möglich.

Durch die 5 Haupteinstellmöglichkeiten ist das Aggregat in der Lage, eine genau definierte Trennung zu gewährleisten. Da sich die Luft in einem geschlossenen Kreislauf bewegt, wird eine geringe Filterfläche zur Reinigung der Überschuss-Luftmenge benötigt.

EINSATZZWECK

  • Schwerteilabscheider
  • Automatische Trennung von leichten und schweren Wertstoffen
  • Schutz von nachgeschalteten Aggregaten (z.B. Zerkleinerer) durch Abtrennung von massiven Störstoffen

SYSTEMBESCHREIBUNG

Das zu sichtende Material wird mit einem in der Geschwindigkeit einstellbaren Beschleunigungsband in den Sichtraum gefördert. Eine in Menge und Richtung regelbare Luftströmung durchströmt die Abwurfparabel unmittelbar nach Verlassen des Gurtförderers. Dabei werden großflächige Partikel mit geringem Gewicht in den hinteren Bereich des Sichters gefördert, wo sie sich auf dem Leichtgutsammelband absetzen und mit diesem aus dem Sichter transportiert werden. Schwere, massive Teile fallen im vorderen Bereich des Sichters auf das Schwergutsammelband.

Durch den motorisch einstellbaren Trennscheitel kann der Trennschnitt zwischen Schwer- und Leichtgut den Anforderungen entsprechend angepasst werden. Die erforderliche Luftströmung wird durch einen Radialventilator erzeugt. Um die zu entstaubende Luftmenge möglichst gering zu halten, wird die eingeblasene Luft im hinteren Bereich des Sichtraums vom Radialventilator wieder angesaugt, d.h. im Umluftbetrieb gefahren. Ein Teil der angesaugten Luft wird einer Entstaubung zugefu?hrt, wodurch der Sichtraum im Unterdruck gehalten und Staubaustritt weitestgehend vermieden wird.